Giftpflanzen

Was Pferde nicht fressen dürfen

Uwe Lochstampfer
ISBN 978-3-8404-1032-1


Verfügbarkeit: Lieferbar

19,95 € inkl. MwSt.
ODER

Kurzübersicht

Vergiftungen auf der Pferdeweide oder beim Ausritt müssen nicht sein! Dieses Buch stellt die wichtigsten heimischen Giftpflanzen vor, die jeder Reiter kennen sollte. Zudem enthält es Hinweise zur Verhinderung von Vergiftungen, zur wirksamen Bekämpfung von Giftpflanzen und Erste-Hilfe-Tipps für den Vergiftungsfall.

 

Dieses Buch bieten wir Ihnen auch im eBook-Format „epub“ an. Folgen Sie zum Download diesem Link:




Mehr Ansichten

Details

Giftpflanzen finden sich überall in der Natur und machen auch vor Pferdeweiden nicht halt. Gerade in den letzten Jahren haben sich, nicht zuletzt aufgrund der durch Klimaveränderungen günstiger gewordenen Bedingungen, für Pferde äußerst giftige Pflanzen wie das Jakobskreuzkraut stark verbreitet, und leider hält ihr Instinkt unsere domestizierten Hauspferde nicht mehr so zuverlässig von der Aufnahme für sie schädlicher Pflanzen ab, wie das bei ihren Verwandten, den Wildpferden der Fall ist. Dieses Buch bietet einen Überblick über die wichtigsten Giftpflanzen, geordnet nach ihren auffälligsten Merkmalen – der Blütenfarbe und der Anzahl der Blütenblätter –, was auch dem botanischen Laien eine schnelle und sichere Bestimmung ermöglicht. Eine zusätzliche Auflistung giftiger Früchte erleichtert die Bestimmung auch außerhalb der Blütezeit. Für jede Giftpflanze werden das Aussehen, das Vorkommen, die Giftwirkung und, soweit bekannt, die für Pferde gefährliche Menge beschrieben. Zudem gibt es wertvolle Tipps zur Bekämpfung von Giftpflanzen auf der Weide und Erste-Hilfe-Anweisungen für den Vergiftungsfall. Und schließlich wird auf ungiftige Pflanzen hingewiesen, die bedenkenlos auf Weiden als Schattenspender oder zur Begrünung von Höfen eingesetzt werden können.

 

Aus dem Inhalt

  • Vergiftungen erkennen und Erste Hilfe leisten
  • Vergiftungen vermeiden
  • Giftpflanzen wirksam bekämpfen
  • Giftpflanzen bestimmen

 

Der Autor

Uwe Lochstampfer beschäftigt sich seit seiner Jugend mit heimischen Pflanzen und hat in den vergangenen Jahren verstärkt als freier Fotograf die Botanik zu seiner Schwerpunktarbeit gemacht. Seit 1998 betreibt er die Website www.botanikus.de. Auf der er unter anderem eine umfangreiche Giftpflanzendatenbank bereitstellt. Als Reiter liegt ihm die Aufklärung über Giftpflanzen für Pferde sehr am Herzen, weshalb er regelmäßig Vorträge zu diesem Thema anbietet.

Zusatzinformation

Untertitel Was Pferde nicht fressen dürfen
Autor Uwe Lochstampfer
Ausgabe 2013
Format 128 Seiten, Format 17 x 24 cm; ca. 90 Abbildungen; Softcover

Produktschlagworte

Benutzen Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.